Sie haben eine unserer Veranstaltungen verpasst oder möchten Informationen zu einer besuchten Veranstaltung nachlesen? Hier dokumentieren wir die Fachforen und Arbeitskreise für Sie.

Dokumentationen

Keine Kategorien verfügbar.

„Wie funktioniert erfolgreiche Markenbildung?"

Im Forum „Employer Branding“ des Demographie Netzwerkes Hamburg gab Heinrich Glasmeyer, Dozent für Branding/Packaging und Inhaber der Agentur Glasmeyer Branding GmbH, den Teilnehmern/-innen wertvolle Tipps zur Entwicklung einer attraktiven Arbeitgebermarke. Er erläuterte anhand von positiven und negativen Beispielen von Unternehmenspräsentationen die Dos und Don‘ts bei der Markenbildung. 

Heinrich Glasmeyer folgt dem Ansatz von Dr. Häusel, einem führenden Experten des Neuromarketings, der...

>>Weiterlesen

"Neue Schichtmodelle in der Produktion"

Der erste Kaminabend des regionalen Ablegers des Demographie Netzwerkes startete am 27.08.2013 mit einer Betriebsbesichtigung der Dräger Safety AG. Dabei hatten die 20 Teilnehmer die Möglichkeit durch die Fertigungshallen der Sicherheits- und Medizintechnik zu gehen. Das Drägerwerk produziert seit 1889 und ist weltweit führender Hersteller im Bereich der Personenschutzausrüstungen und Gasmesstechnik sowie für Geräte der Notfallmedizin. Die Palette, der in Deutschland hergestellten Produkte,...

>>Weiterlesen

„Arbeitszeitmodelle – Schichtarbeit in der Praxis am Beispiel der Hamburger Hochbahn AG"

Jan Kobza, Betriebshofmanager des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV), stellte den knapp 20 Teilnehmern/-innen des Forums zur lebensphasengerechten Arbeitszeitgestaltung am 9. August 2013 in der Leitstelle des Hochbahn-Hauses den Aufbau des betriebseigenen Schichtsystems vor. In Harburg ist Herr Kobza derzeit für knapp 300 Busfahrer/-innen zuständig, die sich im Schichtbetrieb abwechseln. Insgesamt betreibt der HVV fünf Betriebshöfe im Hamburger Großbereich.

Der Referent stellte zunächst das...

>>Weiterlesen

Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Praxis

Experten/-innen präsentierten Erfahrungen aus Unternehmen:

Im Forum "Aus der Praxis für die Praxis" präsentierten am 6. August 2013 die Moderatoren/-innen der fünf Arbeitsgruppen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) im Demographie Netzwerk Hamburg ihre Ergebnisse vor einem fachkundigen Publikum aus ca. 50 Unternehmen. Seit einem halben Jahr tauschen sich betriebliche Gesundheitsexperten/-innen in Kleingruppen intensiv zu Fragen der praktischen Umsetzung aus. „Die Einführung von BGM ist...

>>Weiterlesen

Auftaktforum "Strategische Personalplanung bei der Techniker Krankenkasse"

Eine vorausschauende Personalplanung sichert Unternehmen aller Größen die im demographischen Wandel knapper werdenden Mitarbeiterressourcen. Im Vorteil ist, wer seinen Personalbedarf kennt, Mitarbeiter/-innen weiterentwickelt und gezielt rekrutiert. Große Unternehmen haben dieses erkannt und stellen sich strategisch auf, kleine und mittlere Betriebe (KMU) stehen damit meist noch am Anfang.  Im Auftaktforum bei der Techniker Krankenkasse wurden die unterschiedlichen Bedarfe von Großunternehmen...

>>Weiterlesen

So können Unternehmen ihre Mitarbeiter/-innen gesund erhalten

Netzwerk "Forum Gesundheit" liefert Ideen für das betriebliche Gesundheitsmanagement 

"Betriebe können einen erheblichen Beitrag zum Gesundheitserhalt ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten", sagt Dr. Michael Drupp, der Leiter des niedersächsischen AOK-Instituts für Gesundheitsconsulting. Im Forum Gesundheit des Demographie Netzwerkes Hamburg präsentierte er am 7. September 2012 in der KWB die Ergebnisse seiner jahrelangen Erfahrung in der Beratung von Unternehmen zum betrieblichen...

>>Weiterlesen

Auftaktveranstaltung: Arbeitssenator Detlef Scheele eröffnet das Demographie Netzwerk Hamburg

„Die Auswirkungen demographischer Veränderungen sind auch in Hamburg bereits zu spüren. Beispielsweise können in der Kranken- und Altenpflege oder im Sanitärhandwerk offene Stellen häufig nicht besetzt werden. Umso wichtiger ist es, dass wir gemeinsam daran arbeiten, die Situation auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Die Unternehmen müssen vorhandene Potenziale zukünftig besser ausschöpfen und die Arbeitswelt noch stärker als bisher alternsgerecht gestalten“, eröffnete Schirmherr Detlef...

>>Weiterlesen